Für RAV-Berater 

SOMS

Für RAV-Berater

Zielgruppe

Das Programm «Berufspraktika in der Bundesverwaltung» richtet sich vor allem an Stellenlose, die keine oder nur wenig Berufserfahrung haben und welche nach Abschluss ihrer Ausbildung (normalerweise Hochschulabschluss oder KV mit allgemeiner Ausrichtung) einen Einstieg in ihr zukünftiges Berufsfeld benötigen und dabei die verschiedenen Arbeiten innerhalb der Bundesverwaltung oder Institutionen des Bundes kennenlernen möchten.

Voraussetzungen

  • Bezugsberechtigung für die ganze Periode des Einsatzes (Mindestens 100 Tage). Zu beachten ist insbesondere der reduzierte Taggeldanspruch bei Stellenlosen nach Ausbildungsabschluss.
  • Ein Berufspraktikum ist schon während der Wartefrist möglich. Der Entschädigungsansatz beträgt bei einem Beschäftigungsgrad von 100% Fr. 102.– pro Arbeitstag.
  • Anmeldung nur über das RAV.

Unsere Aufgaben

Beratung von InteressentInnen bzw. KandidatInnen.

  • Koordination zwischen Praktika, Stellen, RAV oder andern arbeitsmarktlichen Behörden und Teilnehmenden.
  • Erledigung von verschiedenen administrativen Arbeiten, insbesondere Ausarbeitung der Zielvereinbarungen, Erstellung der AMM-Bescheinigungen (Absenzenkontrolle), Berichterstattung, Abrechnung der Kostenbeiträge.

Kostenbeiträge

Der Kostenbeitrag der Praktikumsstellen an die Leistungen der Arbeitslosenkassen beträgt 25%. Diese wird jedoch über einen Spezialfond der Bundesverwaltung abgerechnet.

Anmeldung

KandidatInnen oder InteressentInnen, können durch das RAV per E-Mail, mit unserem Standard-Formular so wie den darauf aufgeführten Unterlagen angemeldet weden. InteressentInnen werden wenn möglich innerhalb einer oder zwei Wochen nach Kontaktaufnahme oder Eintreffen der Anmeldung zu einem Beratungsgespräch eingeladen. Die anfallenden Reisekosten werden durch die Koordinationsstelle direkt vergütet.